MENÜ Schliessen

Traube Vill – Programm 2017

Es geht los!

..mit der alternativen Nutzung und Aktivierung der Traube und des Dorfzentrums von Vill für die nächsten sechs Monate. Anhand der finanziellen Förderung durch das Land Tirol war es möglich, einen Kreativwettbewerb für die Traube und den Dorfplatz auszurufen. Der Unterausschuss Vill durfte sich über 15 eingereichte Projekte freuen. Eine Fachjury wählte daraus drei Projekte aus, weiters wurden drei Projekte von Werhild Benger, Margarethe Westland und Christine Wiesler mit besonderer Erwähnung ausgezeichnet.

Wann geht es los? Am 2. April 2017 von 14 bis 18 Uhr starten die verschiedenen Veranstaltungen mit einer feierlichen Eröffnung und Vernissage.
Auf eine gute Nachbarschaft und regen Austausch!

Wir freuen uns sehr Ihnen auf den folgenden Seiten die drei Projekte und das Programm vorstellen zu dürfen und hoffen auf Ihre Teilnahme bei den verschiedenen Veranstaltungen!

Der Unterausschuss Vill

Traube Vill / Programm 2017 als PDF herunterladen

 

 

Projekt 1: Die Traube – Mehr als nur Gasthof
Unterschiedliche AkteurInnen haben sich zusammengeschlossen, um das Potential der Traube als Zentrum für Vielfalt in Vill und darüber hinaus sichtbar zu machen. Kunst, Bühne, Erinnerungskultur, Vorträge und Kulinarik werden für ein halbes Jahr in den Räumlichkeiten einziehen, diese beleben, bespielen, inszenieren und erfahrbar machen. Das gemeinsame Tun, die Interaktion, das Von-einander-lernen und Weitergeben stehen dabei im Vordergrund. Angeboten werden eine Vielfalt von Veranstaltungen u.a. durch architektur:lokal e.G., feld – Verein zur Nutzung von Ungenutztem, kollektiv raum wert* und komischeVögel.

Projekt 2: Ding – Vill
Ein großer Tisch auf dem Viller Dorfplatz bietet Informationstechnologie, die das Zusammenfinden im Dorfzentrum nahelegt und den Raum als einen Aufenthaltsraum für Menschen markiert. Anhand von Workshops wird gemeinsam ein Tisch gebaut und darin ein Webserver mit Dorfplatzreichweite installiert. Über diesen können per WLAN „Heimseiten“ zu möglichst vielen Häusern von Vill abgerufen werden. Sie bieten den jeweiligen BewohnerInnen die Möglichkeit, Informationen ‚online‘ auf den Dorfplatz zu stellen, die sie ihrer Nachbarschaft mitteilen möchten. Nach Installation des Tisches im Zentrum wird er Ziel von Anfragen, zufälliger Treffpunkt und geplanter Anlass für angekündigte Gespräche über Arten und Weisen des Informationsaustausches im Dorf.

Projekt 3: Do It Yourself – Traube
Gemeinsame Hobbies und Interessen haben eine Gruppe junger AkteurInnen aus Innsbruck auf die Idee gebracht, verschiedene Do-It-Yourself-Workshops in der Traube von Vill zu veranstalten. Alle Interessensbereiche haben eines gemeinsam: zum einem benötigen sie Raum und zum anderen machen die Tätigkeiten gemeinsam mehr Spaß! Die Workshops zielen dabei auf folgende Schwerpunkte ab: selber fermentieren, selber einlegen und einmachen, selber Bier brauen und selber upcyclen. Dabei geht es nur zum Teil um Wissensvermittlung, vielmehr soll im gemeinsamen Tun ein Netzwerk und Wissensaustausch mit anderen InteressiertInnen und ExpertInnen entstehen.

Zusätzliche Veranstaltungen:

LESESTUNDE mit Margarethe Westland

Jeden Montag werden in der Traube Geschichten aus Kinderbüchern vorgelesen oder es wird gemeinsam gesungen. Außerdem bringt Margarethe Westland jeweils am ersten Montag des Monats ihren Therapiehund „Brösel“ mit und wird mit den Kindern über den sicheren Umgang mit Hunden sprechen. Dazu werden Hundegeschichten gelesen oder erzählt.
Dauer: ab 24.4. jeweils von 17.00 bis 18.00
Infos: westland@chello.at
VOLKSTANZEN mit Christine Wiesler

In der Traube werden Treffen zum Erlernen überlieferter Volkstänze (wie Boarischer, Polka, Jägermarsch und Hiatamadl) angeboten.

Beginn: Freitag, 21. April 2017 von 20.00 bis 21.30
Dauer: 5.5. + 12.5. (weitere
Termine werden bei
Treffen besprochen)
Mitzubringen: bequeme Schuhe
Infos: ch.wiesler@tsn.at

Aufgabe

  • Aktivierung von Leerstand
  • Belebung durch abhalten neuer Veranstaltungen

Kunde

  • Stadt Innsbruck
  • Unterausschuss Vill

Programm