MENÜ Schliessen

Palais Trapp – Neugestaltung Erdgeschoss

Prinzipien

Die Umgestaltung und Sanierung der Erdgeschossfassade und Innenräume des Palais Trapp basiert auf zwei einfachen Prinzipien.

Die Intervention sieht einerseits die Vereinheitlichung der Fassadenöffnungen vor und andererseits die Aufwertung der Schaufenster, Treppen und Zugänge.

Zwei Eingänge führen über Eck von der Maria Theresien Straße in das neu gestaltete, zweigeschossige Erdgeschoss. Hier befinden sich der Empfangsbereich, die Kassen und die über zwei Geschosse verteilten Produkte und Ausstellungsobjekte. Der Raum wirkt einladend, großzügig und hell.

Eine großzüge zentral gelegene Treppe leitet die Besucher von hier aus über das offene, zweigeschossigen Entrée in das obere Geschoss. Der Weg nach oben führt vorbei an Produkten und Ausstellungsobjekten und bietet Ein- und Ausblicke in die Geschäftsräume und den Straßenraum.

Historische Daten

Palais Trapp, Maria-Theresien-Strasse Nr. 38, ÖKT, Felmayer 1972

  • 16. Jh. zwei Häuser
  • 1620 Brand und Wiederaufbau, Südliches Haus im Besitz von
    Michael Rangger, nördliches von Wolfgang von Liechtenstein zu
    Carneid
  • Ab 1626 nördliches Haus Besitz Berchtold von Wolkenstein, dann seine Erben, Bezeichnung „Wolkenburg“
  • Ab 1668 südliches Haus Besitz der Familie Müller, dann Spann „Wirtsbehausung an der Sonnen“
  • 1704 Besitz nördliches Haus Franz Anton Spaur,
  • 1710 Johann Georg Sebastian Graf Künigl,
  • 1711 Christoph Freiherr von Greiffen
  • 1731 Erwerb nördliches Haus durch Graf Michael Fortunat Wolkenstein-Rodenegg
  • 1737 Erwerb südliches Haus durch Graf Michael Fortunat Wolkenstein-Rodenegg
  • 1767/68 Erwerb beider Gebäude durch Philipp Graf Künigl
  • 1804 Übergang in Besitz Kreszenzia Wwe. Trapp 
  • vor 1700 Neufassadierung Johann Martin Gumpp d. Ä.
  • 1710-50 Stuckdecken
  • 1768 zwei südlichste Fassadenachsen angegliedert

Literatur um die Mitte des 20. Jhs.: Bote für Tirol, Ibk 1950, Nr. 30, Beilage Kulturberichte, S. 3ff
Tiroler Nachrichten, Innsbruck 1953, Nr. 137, S. 4.

Auftraggeber

  • Trapp Privatstiftung

Aufgabe

  • Sanierung Fassade
  • Neugestaltung Geschäftslokal

Rendering

  • Rococoon
  • Inhouse

Fotograph

  • G.R. Wett