Ortsentwicklung Mils bei Imst

Die folgenden Vorschläge für die „Vision Mils bei Imst“ basieren auf den Ergebnissen von Interviews mit InteressensvertreterInnen und Gesprächen mit der Gemeinde, der Analyse von Karten- und Datenmaterial sowie auf Kartierungen und örtlichen Begehungen.

Damit Mils bei Imst auch in Zukunft für Bewohner und Besucher attraktiv ist, sind Maßnahmen im infrastrukturellen und wirtschaftlichen Bereich, aber auch gestalterische Veränderungen im öffentlichen Raum von zentraler Bedeutung.

Die Verbesserung und Ausweitung des Angebotes und die Einbindung neuer kompatibler Programme können im Zusammenhang mit einem gut funktionierenden Ortsmarketing eine positive räumliche und bauliche Entwicklung im Ortskern rund um den Kirchbühel schaffen.

Aus gestalterischer Sicht ist die Schaffung von infrastrukturellen und öffentlichen Funktionen Ortszentrum sowie eine attraktive Bespielung und Möblierung des öffentlichen Raums an vielen Stellen notwendig. Es geht um die Gestaltung und Erhalt des Ortsbildes sowie um die Organisation von zukünftigen baulichen Maßnahmen und Erweiterungen.

Die derzeitige Parkplatz- und Erschließungsproblematik in Mils bei Imst ist durch ein verbessertes Leitsystem und die Neustrukturierung und Umgestaltung von sogenannten Schlüsselorten zu lösen. Das aktuelle Parkplatzangebot in Mils bei Imst ist nicht organisiert, die Parkplätze sind heterogen über den gesamten Ortsbereich verteilt.

Auftraggeber

  • Gemeinde Mils bei Imst

Aufgabe

  • Ortsentwicklung
  • Leitbild