MHS

Außen ist angedacht, das Gebäude in seinen ursprünglichen Zustand zurückzuführen und Gebäudeteile, die im Laufe der Jahre angebaut wurden, wieder abzutragen. Die Ausformulierung Fenster soll ebenfalls dem ursprünglichen Erscheinungsbild angepasst und gleichzeitig thermisch aufgewertet werden. Unter anderem wurden im zweiten Obergeschoss die Fensteröffnungen in der Vergangenheit abgeändert.

Der westseitig vorgehängte Balkon soll ebenso wie der Dachstuhl saniert bzw. begradigt werden. Zudem darf das Dach im Zuge einer thermischen Sanierung um 30cm angehoben werden. Die Belichtung des Dachgeschoßes soll in diesem Prozess durch die Integration von Fenster Elementen bzw. das Einschneiden einer Dachterrasse verbessert werden. Nordostseitig ist die Errichtung einer Dachgaupe angedacht. Bedingt durch den Ausbau des Dachgeschoßes werden sämtliche Wohnungen im Laufe der Sanierung mit Brandschutztüren ausgestattet und das Gebäude mit Brandmeldeanlagen bestückt werden. Dadurch werden die Wohnungen wiederum aufgewertet. Die Wohnungen OG1/ OG2 sollen zu großzügigen 3 Zimmerwohnungen mit Wohnküche umgestaltet werden. Die Wohnung im OG 3 soll durch den Ausbau des Dachgeschosses zur Maisonette Wohnung erweitert werden.

Aufgabe

  • Renovierung, Erweiterung, Umbau

Auftraggeber

  • Privat