Familienzentrum Fellbach

Aufgabe: Öffentlicher Bau
Auftraggeber: Stadt Feldbach
Zeitraum: 2014-
Status: abgeschlossen
Ort: Feldbach – Deutschland
Größe:
Budget:
Team: B.Lanz, M.Mutschlechner,

LEITIDEE

Das neue Stadtteil- und Familienzentrum in Fellbach besteht aus vier ineinander geschobenen Häusern, welcher in ihrer äußeren Form der homogenen Architektur der umgebenden Wohnbebauung mit Satteldach entsprechen. Die Verbindung der vier Häuser symbolisiert die Funktion des Gebäudes als Zentrum und Treffpunkt für Familien und Kindern.

STÄDTEBAULICHES UND ARCHITEKTONISCHES KONZEPT
Das Gebäude präsentiert sich Richtung Süden und Osten als urbane, geschlossene Form, während sich die Gebäudestruktur Richtung Westen und Norden mit Grün- und Freiflächen auflöst und öffnet. Der begrünte Außenbereich im Norden bindet an die Grünflächen des Ernst-Wiechert-Platzes an. Im Südwesten des Gebäudes ist das neue Café untergebracht, welches durch einen großzügigen, vorgelagerten Platzbereich neuer Aufenthaltsbereich und Kommunikationszone des Stadtteiles wird. Gleichzeitig ist damit eine direkte Verbindung zur Pauluskirche geschaffen, welche die neue Einrichtung auch als Zentrum für die Gemeinde nutzen kann. Die Tiefgaragenzufahrt befindet sich im Westen des Gebäudes unter einem begrünten Hügel, um so den Verkehr von den öffentlichen Gemeinschaftsbereichen abzuschirmen und die Außenbereiche kinder- und familienfreundlich zu gestalten.

ERSCHLIESSUNG
Der Eingangsbereich im Erdgeschoss durchbricht das neue Stadtteil- und Familienzentrum in Querrichtung und unterteilt das Gebäude in einen öffentlichen, südlichen Bereich mit Saal, offenem Café sowie Informations- und Anlaufstelle und dem Zugang zur Kindertagesstätte im Norden. Der großzügige Eingang öffnet sich Richtung Westen auf den Kirchplatz, Richtung Osten zum Straßenraum und bietet genügend Raum für Kommunikation und Austausch.
Die Außen- und Grünbereiche der Kindertagesstätte werden direkt über die Gruppenräume erschlossen und sind den Kleinkindern zugeordnet. Die Räumlichkeiten des Kindergartens sind im ersten Obergeschoss untergebracht, wobei sich auch hier die Gruppenräume in Richtung Westen öffnen. Dem Kindergarten ist eine großzügige Dachterrasse als Außenbereich zugeordnet sowie der Garten im nördlichen Bereich mit Blick auf den Ernst-Wiechert- Platz.
Im zweiten Obergeschoss der südlichen Gebäude liegen die Büroräume des Familienzentrums als auch der Multifunktionsraum für Kurse, Bewegungsangebot und Veranstaltungen. Alle Funktionen des neuen Stadteil- und Familienzentrum sind klar zoniert und bieten ruhigere als auch offene Räume.

KONSTRUKTION UND MATERIAL
Das neue Stadteil- und Familienzentrum wird in nachhaltiger Massivbauweise mit Vollwärmedämmung errichtet. Die teilweise in Holz ausgeführten Innenwände vermitteln Wärme und Vertrauen und sind zugleich mikroperforierte Akustikplatten.