Dorfentwicklungsprozess Schönberg

Nach genau einem Jahr intensiver Arbeit und vieler Möglichkeiten der Bevölkerung sich mit Ideen, Meinungen und Wünschen einzubringen, liegen nun konkrete Lösungsvorschläge für den Zentrumsbereich rund um das alte Gemeindehaus vor.

Bürgerbeteiligung
Im Zentrum des Prozesses stand die Einbindung der Schönberger Bevölkerung.

Eine projektbegleitende Webseite informierte über Ziele, Termine und Zwischenergebnisse. Eine große Fragebogenaktion ermöglichte es, die Wichtigkeit von Themen zu erfassen und einen guten Überblick über die Bedürfnisse aller Generationen zu bekommen.

Mit der Planungswerkstatt wurde eine Methode gewählt, die es allen ermöglicht hat, einen Tag lang ihre Ideen, Sichtweisen und Bedürfnisse einzubringen. In intensiven Gesprächen, gemeinsamen Begehungen und der Möglichkeit für Kinder und Jugendliche sich kreativ einzubringen, wurden die Grundlagen für die ersten Planskizzen und Umsetzungsideen geschaffen.

Mehr dazu in der Gemeindezeitung von Schönberg