Das dörfliche Leben – Vortrag

Im Mittelpunkt des von Wolfgang Andexlinger moderierten „nimm 3“ mit Ursula Faix, Andreas Flora und Martin Mutschlechner steht das Thema der sich verändernden ländlichen und dörflichen Strukturen. Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle Fragestellungen innerhalb dieses Kontexts aufzuzeigen – Wahrnehmen –, vorhandene Potentiale zu erkennen – Deuten – und mögliche Strategien im weiteren Umgang darzulegen – Eingreifen.

Die Prozesse der fortschreitenden Urbanisierung werden vor allem im Zusammenhang mit städtischen Räumen diskutiert. Die damit einhergehenden Veränderungen in ländlichen Räumen und dörflichen Strukturen bleiben vielfach im Dunkeln. Lokale und globale Kräfte wirken auf die Dörfer ein und verändern diese. Manchmal schleichend, manchmal mit brutaler Härte. Veränderungsprozesse werden zwar von den in den vermeintlich ländlichen Strukturen lebenden Menschen wahrgenommen und durch Statistiken deutlich (sinkende Bevölkerungszahlen, geringere Kommunaleinnahmen, Veränderungen der dörflichen Strukturen durch Massentourismus, u. a. m.), meist steht man diesen dann aber mit großen Fragezeichen gegenüber.

Vortrag im aut
Lois Welzenbacher Platz 1, 6020 Innsbruck. Austria
Donnerstag, 08. Januar 2015, 19:00 Uhr